2018

Für der Medenrunde 2018 haben sich die H50-2 in der nächsthöheren Altersklasse H55-2 eingruppieren lassen.


Erfolgreicher Abschluss der H55/2 in der 2. Bezirksliga

Am letzten Samstag stand das letzte Heimspiel der 2. Mannschaft Herren 55 gegen den bisherigen Tabellenzweiten TC Dallau an. Wegen des Senior Technology Cups mussten wir auf die Anlage des TV Reilingen ausweichen.

Die Mannschaft aus Dallau trat hoch motiviert an, da sie mit einem 7:2 Sieg den Sprung auf den Aufstiegsplatz schaffen würden. Trotz Verletzung unseres Punkt 1 Willi Reichardt konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und teilweise hochspannenden Matches mit 4:2 aus den Einzeln hervorgehen. Die abschließenden Doppel zeigten erneut unsere mannschaftliche Ausgeglichenheit. Zwei der drei Doppel konnten wir gewinnen und damit war der Endstand 6:3 für die Waldhäusler sichergestellt. 

Mit diesem Ergebnis haben wir punktgleich mit dem Tabellenersten Schwetzingen den 2. Tabellenplatz erreicht und diese Medenrunde 2018 sehr erfolgreich abgeschlossen.

Zu diesem Erfolg haben Willi Reichardt, Steffen Kappel, Werner Morio, Ralf Bender, Michael Brucker, Karel Wonder, Matthias de la Roche, Jürgen Stibitz und Rüdiger Saam beigetragen. Dabei hat sich unser Neuzugang Matthias mit einer super Einzel- (6:0) und Doppelbilanz (5:1) als Stütze der Mannschaft etabliert. 

Auf ein Neues in 2019 mit Blickrichtung 1. Tabellenplatz 

 

mb

Die H55-2 konnten beim TC Neckargemünd nicht in Bestbesetzung antreten und verloren leider nach 2:4 nach den Einzeln mit starker Doppelleistung knapp mit 4:5. Der Gegner stellte die stärkste Besetzung, da noch abstiegsgefährdet..

Mit einem Sieg hätte unser Team bei nur einer Niederlage klar die Tabellenführung übernommen und die Aufstiegschance zur 1.BL in eigener Hand gehabt, da der TC Schwetzingen überraschend gegen den TC Malsch 4:5 verlor.link

wm

 

H55-2 / 2. BL: MIt einem überzeugenden Auftritt beim starken Team des TC Sandhausen konnten die H55-2 einen 7:2 Sieg bei tropischen Bedingungen erkämpfen.

Es spielten:

Willi Reichardt - Steffen Kappel - Werner Morio - Michael Brucker - Karel Wonder - Matthias de la Roche.

Toller Auftakt, die ersten 3 Einzel wurden souverän gwonnen:

Steffen gewohnt laufstark und sicher spielte seinen Gegner immer wieder aus 6:3 6:0,

Michael konnte nervenstark im 1 Satz einen Rückstand drehen und 7:5 gewinnen. Nach verlorenem 2 Satz war er im MTB voll konzentriert und konnte ihn 0:7 entscheiden.Tolle Leistung gegen einen starken Kontrahenten.

Matthias spielte ruhig und überlegt seinen Gegner aus, Ergebnis 6:0 6;1

Willi spielte mit all seiner Erfahrung und lies seinem Gegner keine Chance,Am Ende ein klares 6:0 6:0.

Bei 2 verlorenen Einzeln ging man mit Zwischenstand 4:2 in die Doppel, die alle 3 klar gewonnen wurden.

Ausschlaggebend war das Spielverständnis, die Ausgeglichenheit und Harmonie zwischen den einzelnen Spielern. link

wm


2017

Herren 50 im letzten Spiel überragend - Klassenerhalt

Um den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga zu besiegeln, musste im Nachholspiel gegen den TC Aglasterhausen gepunktet werden. Die Einzeln wurden konzentriert gespielt und alle gewonnen. Rüdiger Saam hatten einen starken Gegner, musste in den Tiebreak, den er nervenstark mit 10:5 gewann. Auch aus allen Doppeln holte man die Punkte. Steffen Kappel/Karel Wonder im Tiebreak mit letztem Einsatz und toller Leistung ein 10:6.   

Großen Dank an die zahlreichen treuen Fans für die Unterstützung.

wm


Dritter Spieltag:
Niedelage gegen Schriesheim durch 3 knapp verlorene Matchtiebreaks in den Einzeln.Nach dem 2:4 Ergebnis aus den Einzeln traten die Schriesheimer Mannschaft mit zwei starken Doppeln an und sicherten sich einen klaren 6:3 Sieg.

Zweiter Spieltag:

Gegen Plankstadt (in Bestbesetzung) wurde 2:7 verloren.Steffen Kappel konnte sein Einzel gewinnen.

Im Doppel mit Werner Morio harmonierten sie wie bereits in Weinheim sehr gut. Nach 1:6 im 1. Satz hatten sie sich auf den starken Gegner eingestellt, gewannen den 2. Satz mit 6:4 und den Matchtiebreak mit 10:3.

Herren 50 gewinnen auswärts beim TC Weinheim 1902 2

Es entwickelte sich ein nervenzehrendes Auftaktmatch. Nach den Einzeln lag man 4:2 vorne, gleich 3-mal musste der Matchtiebreak entscheiden, den Michael Grabaum, Werner Morio (und Tiebreak) und Karel Wonder nervenstark gewannen. Die abschließenden Doppel wurden alle gewonnen, auch hier musste einmal der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Am Ende ein wichtiger und klarer 7:2 Sieg.Es spielten noch Manfred Walter, Steffen Kappel und Rainer Reuter.


2016

Aufstieg in 2. Bezirksliga

Spannung pur beim beim Mitfavoriten Ittlingen. Ein knappes 5:4 sieg sichert Aufstieg in 2. Bezirksliga.

Download
Aufstieg Herren 50-2 in 2. Bezirksliga
H 50 Bericht Ittlingen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.0 KB

vl.: Rainer Reuter, MIchael Brucker, Rüdiger Saam, Ralf Bender, Klaus Gehring, Steffen Kappel, Werner Morio,
Uwe Mahl, Karel Wonder