2018

Für der Medenrunde 2018 haben sich die vormals H50-2 in der nächsthöheren Altersklasse H55 eingruppieren lassen.


2017

Herren 50 im letzten Spiel überragend - Klassenerhalt

Um den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga zu besiegeln, musste im Nachholspiel gegen den TC Aglasterhausen gepunktet werden. Die Einzeln wurden konzentriert gespielt und alle gewonnen. Rüdiger Saam hatten einen starken Gegner, musste in den Tiebreak, den er nervenstark mit 10:5 gewann. Auch aus allen Doppeln holte man die Punkte. Steffen Kappel/Karel Wonder im Tiebreak mit letztem Einsatz und toller Leistung ein 10:6.   

Großen Dank an die zahlreichen treuen Fans für die Unterstützung.


Dritter Spieltag:
Niedelage gegen Schriesheim durch 3 knapp verlorene Matchtiebreaks in den Einzeln.Nach dem 2:4 Ergebnis aus den Einzeln traten die Schriesheimer Mannschaft mit zwei starken Doppeln an und sicherten sich einen klaren 6:3 Sieg.

Zweiter Spieltag:

Gegen Plankstadt (in Bestbesetzung) wurde 2:7 verloren.Steffen Kappel konnte sein Einzel gewinnen.

Im Doppel mit Werner Morio harmonierten sie wie bereits in Weinheim sehr gut. Nach 1:6 im 1. Satz hatten sie sich auf den starken Gegner eingestellt, gewannen den 2. Satz mit 6:4 und den Matchtiebreak mit 10:3.

Herren 50 gewinnen auswärts beim TC Weinheim 1902 2

Es entwickelte sich ein nervenzehrendes Auftaktmatch. Nach den Einzeln lag man 4:2 vorne, gleich 3-mal musste der Matchtiebreak entscheiden, den Michael Grabaum, Werner Morio (und Tiebreak) und Karel Wonder nervenstark gewannen. Die abschließenden Doppel wurden alle gewonnen, auch hier musste einmal der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Am Ende ein wichtiger und klarer 7:2 Sieg.Es spielten noch Manfred Walter, Steffen Kappel und Rainer Reuter.


2016

Aufstieg in 2. Bezirksliga

Spannung pur beim beim Mitfavoriten Ittlingen. Ein knappes 5:4 sieg sichert Aufstieg in 2. Bezirksliga.

Download
Aufstieg Herren 50-2 in 2. Bezirksliga
H 50 Bericht Ittlingen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.0 KB

vl.: Rainer Reuter, MIchael Brucker, Rüdiger Saam, Ralf Bender, Klaus Gehring, Steffen Kappel, Werner Morio,
Uwe Mahl, Karel Wonder