2019

Herren 65 steigen ungeschlagen in 1. Bezirksliga auf 

Im letzten Spiel der Medenrunde 2019 wieder tropische Hitze, aber auch beim DJK Feudenheim konnten die H65 dominieren und einen klaren 8:1 Sieg erringen..

Hochmotiviert wurden die Spiele angegangen, da mindesten ein 6:3 Sieg erreicht werden musste, da dem direkten Verfolger TC Schriesheim dann auch ein 9:0 in seinem Spiel beim TV Ladenburg nicht reichen würde.

Für Waldhaus spielten:

Werner Morio (1), Rolf Kritzer (2), Jürgen Wentz (3), Ulrich Kritzer (4), Wolfgang Pfaffe (5), Karl-Heinz Steidel (6)

Dazu im Doppel: Hans-Joachim Graschtat, Willi Steger. 
Schon aus den Einzeln kamen die Waldhäusler mit einer klaren 5:1 Führung heraus.

Morio 6:2, 6:3, R. Kritzer 6:1, 6:1, U. Kritzer 6:1, 6:2, W. Pfaffe 6.1, 6:3, K-H. Steidel 6:0, 6:0 (w.o.). 

J. Wentz lag im ersten Satz schon 0:4 zurück, schaffte es mit einer Kraftanstrengung in den Tie-Break, den er 7:5 gewann. Danach ging nichts mehr, der erste Satz in der Hitze hatte die Energiereserven verbraucht. Satz 2 ging 0:6 an den Gegner. Bei 0:7 im Match-Tie-Break wurde das Spiel beendet, um die Gesundheit des Spielers nicht zu gefährden.

Jetzt fehlte nur noch ein Matchpunkt aus den Doppeln. R.Kritzer/Morio ließen nichts anbrennen und gewannen sicher 6:2,6:4.

Bei Pfaffe/Graschtat ein Auf und Ab. nach 2:6 ein 6:0 im zweiten Satz. DEr Match-Tie-Break wurde dann klar 10:5 gewonnen. 

Bei U.Kritzer/Steger Dramatik pur. Erster Satz 6:4, zweiter Satz knapp im Tie-Break verloren. Im Match-Tie-Break hatten beide Doppel ab dem 8:8 Matchbälle. Am Ende konnte unser Doppel 13:11 gewinnen.

Mit diesem klaren 8:1 Erfolg erkämpfen sich unser Herren 65 ungeschlagen den 1. Tabellenplatz und den Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Ein Riesenerfolg, da sich dieses Team erst in 2019 für die H65 Runde formiert hatte, aber einen tollen Teamgeist an den Tag legte und von Ausfällen oder Verletzungen verschont blieb.

Ein großes DANKES SCHÖN von der Mannschaft an den Coach Joseph Erben, der mit viel Engagement und persönlichem Einsatz die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Spiele immer sicher stellte und noch für leckeren Kuchen sorgte.

Zur dauerhaften Erinnerung an diesen Erfolg überreichte Rolf im Namen der Mannschaft Joseph einen Pokal und Uli die Vereinskappe mit gestickten Waldhaus Logo.

Joseph bedankte sich nochmals bei allen Spielern für das Engagement und den Einsatz während der Runde und zusammen viel Erfolg in der ersten Bezirksliga in 2020. link Tabelle

wm

vlnr stehend: Rainer Pachaly, Werner Frombold, Jürgen Wentz, Dieter Baumgärtner, Willi Steger, Achim Grastat, Wolfgang Pfaffe

davor: Rolf Kritzer, Werner Morio, Ulrich Kritzer

TTC Waldhaus Herren 65 kurz vorm Aufstieg in die erste Bezirksliga

Mit einem 9:0 Kantersieg gegen die Gäste vom TV Ladenburg gelang ein wichtiger Sieg auf dem Weg zum Aufstieg in die erste Bezirksliga. Da dieses Jahr Matchpunkte und nicht Siege über die abschließende Platzierung in der Tabelle entscheiden, war die klare Devise der Waldhäusler: Jedes Spiel hochkonzentriert angehen. 

Für den TTC Waldhaus spielten: W. Morio, R. Kritzer, J. Wentz, U. Kritzer, W. Pfaffe, KH Steidel, H-J. Graschtat (Doppel).

Alle Einzel wurden klar gewonnen und mit einer 6:0 Führung ging es in die Doppel.

R.Kritzer/Morio und Pfaffe/Graschtat hatten keine Mühe und siegten 6:0 6:0 bzw. 6:1, 6:0.

Bei U.Kritzer/Steidel sah es nach 6:1 im ersten Satz und einer 3:0 Führung im zweiten Satz nach einem klaren Sieg aus. Doch dann kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten beim Stand von 4:4 Breakbälle, die abgewehrt werden konnten. Trotz tropischer Hitze wurde der Satz am Ende mit 6:4 gewonnen.

Nun geht es am Freitag zum letzen und entscheidenden Spiel zum DJK Feudenheim. Link Tabelle

wm

Herren 65 des TTC Waldhaus Altlußheim bezwingen Tabellenführer

Im Rennen um die Meisterschaft gelang den Herren 65 in der zweiten Bezirksliga ein wichtiger, hart umkämpfter

6:3 Sieg gegen den Tabellenersten TC Laudenbach.

Nach den Einzel stand es 5:1.

Kritzer R. und Steidel hatten ihre Begegnungen im Griff und gewannen klar mit 6:1, 6:4. und 6:0, 6:2. Morio an Punkt 1 erwischte einen schwachen Start und lag bereits 2:5 zurück. Kampfgeist und läuferisch stark fand er zurück ins Spiel und gewann den Tie.Break 7:4 und danach den zweiten Satz 6:1. 

Wentz auf Punkt 3 gewann den ersten Satz im Tie-Break, verlor den zweiten aber 2:6. Der Match-Tie-Break musste entscheiden. Trotz seiner 78 Jahre läuferisch und konditionell stark konnte er seinen Kontrahenten 10:8 besiegen.

Kritzer U. verlor sein Spiel 3:6, 4:6. Wolfgang Pfaffe zeigte eine starke Leistung gegen den LK besseren Gegner und gewann 7:6, 6:4. Ein wichtiger Matchpunkt.

Im Doppel hatten Kritzer U./Steidel keine Mühe und gewannen 6:3, 6:0. Kritzer R./Graschtat konnten 2 Matchbälle im Match-Tie-Break nicht verwandeln und verloren unglücklich 13:15. Morio/Pfaffe trafen auf starke Gegner und unterlagen 2:6, 5:7. Sie konnten im zweiten Satz eine 5:4 Führung bei eigenem Aufschlag nicht verwerten.

Laudenbach bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer, da der badische Tennisverband ab dieser Saison das sogenannte Schweizer Modell anwendet. Es zählt nur die Anzahl gewonnener Matches, es gibt kein Punktesystem mehr. Dadurch soll das Doppel-Abschenken verhindert werden, die Praxis muss das beweisen.

Damit bleibt die Freude über Siege bei den Mannschaften gedämpft, da erst am Ende der Runde der Tabellenführer feststeht.

wm  

Herren 65 gewinnen ihr erstes Spiel beim TC Schriesheim 

Erfolgreicher Auftakt der neu formierten H65 in der 2. Bezirksliga. Mit 5:4 konnte das als Mitfavorit gehandelte Team des

TC Schriesheim bezwungen werden. Nach den Einzeln stand es 3:3. Es siegten U. Kritzer 6:0 6:2, R. Pachaly 6:1 6:1

und W. Morio 7:5 6:3. R. Kritzer verlor unglücklich im MTB 8:10. 

Die Doppel mußten den Sieg bringen. Morio/Kritzer R. hatten ihre Gegner im Griff,  6:1 6:1. Kritzer U./Pachaly unterlagen knapp mit 5:7 4:6.

 Das dritte Doppel mit Steger/Baumgärtner lieferten sich ein Match auf Augenhöhe, hatten im MTB die besseren Nerven und gewannen 10:8.

wm


2018

H65:  Das Spiel gegen den TC Rauenberg wurde zu einem Match-Tie-Break Festival.

Vier Einzel und ein Doppel wurden so entschieden.

Rolf Kritzer und Wolfgang Pfaffe feierten am 2. Spieltag der Herren 65+ ihre erfolgreiche Premiere.

Rolf gewann sein Einzel 6:0 6:1, Wolfgang ging im MTB mit 10:7 als Sieger vom Platz.

Werner Frombold mit 2:10 und Franz Zimmermann mit 9:11 unterlagen unglücklich im MTB, aber 

Friedberg Langlotz holte mit 10:4 im Tea Break das wichtige 3:3 aus den Einzeln.

Rolf und Werner gewannen ihr Doppel durch Aufgabe des Gegners.. Dieter Baumgärtner und Josef Erben unterlagen 2:6 2:6 

Jetzt musste das 2 Doppel mit Wolfgang und Friedbert den entscheiden Punk gewinnen. Nervenstark erkämpften sie ein 

10:4 im MTB und sicherten so den 5:4 Sieg für unser Waldhaus Team.

Bei Christa im Vogelpark Reilingen hatte die gesellige Runde einen schönen Ausklang. Link

 

wm, rk

2017

Die Herren 70 haben für 2017 nicht mehr gemeldet und verstärken dafür die H65 Mannschaft in 2018.

vlnr.: Lawchak Fahmi, Holger Hebrok, Joseph Erben, Willi Steger, Dieter Baumgärtner, Franz Zimmermann, Markulf Raz

Die Herren 70 waren im ersten Heimspiel gegen das starke Team von Grün-Weiß Mannheim2 chancenlos,

da der Gegner in Bestbesetzung antrat und auch Spieler der Herren70 Badenliga aufgeboten hatte.

Daher verloren sie am Ende mit 0:6, wobei allerdings ein Doppel im Matchtiebreak knapp mit 8:10 ausging.

link zu BTV