Nach Ende der aktuellen Medenrunde werden die Berichte und Fotos den jeweiligen Mannschaften zugeordnet. link

Medenrunde 2019

 

Damen 50 auch im vorletzten Spiel ungeschlagen

Wegen der großen Hitze hatten unsere Damen 50 das Spiel gegen die Zweitplazierten auf 10:00 Uhr vorverlegt.

Doris Stegmüller startete sicher und gewann den ersten Satz klar 6:2.Im zweiten verlor sie etwas den Faden, konnte ihn aber doch noch 6:4 für sich entscheiden.

Regine Heller wiederum lag im ersten Satz schon 1:4 hinten. Sie wollte, bedingt durch die Hitze, die Ballwechsel mit der von der Grundlinie sicheren Gegnerin schnell durch Winner beenden, die dann ein ums andere Mal im Aus landeten. Doch dann änderte sie ihre Strategie, ging mit ihrer guten Schlagtechnik die Ballwechsel mit und spielte ihre Gegnerin mit dosierten gut gesetzten Bällen immer wieder aus und gewann den ersten Satz 6:4. Den zweiten Satz konnte sie 6:1 klarmachen.

Im Anschluss ließ Sabine Mitzel ihrer Gegnerin keine Chance und gewann schnell 6:2,6:1.

Elke Müller musste nicht nur gehen ihre Gegnerin, sondern auch gegen sich selbst kämpfen und dachte zu lange über verschlagene Bälle nach. Doch durch ihre läuferische Stärke gewann sie am Ende 6:2,6:2. Somit stand es nach den Einzelnen 4:0 für die Waldhäuser „Mädels“. Die Doppel wurden auch in einem schnellen Tempo durchgezogen Sabine/ Doris 6:1, 7:5. Das zweite Doppel spielten Elke/Regine und gewannen 6:0,6:2.

Somit war das ein toller und wieder mal sehr erfolgreicher Spieltag! link Tabelle

hg


Medenrunde 2018

 

Rückblick


Der TTC Waldhaus kann wieder auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück blicken. 

- Unsere Herren 55-1 zeigten im ersten Jahr in der Badenliga hochklassige Spiele und erkämpften sich den 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten. Ein Super Ergebnis.

- Das gleiche Ergebnis erreichten die Herren 40 in der Oberliga. Nach dem Aufstieg im ersten Jahr Oberliga ein klasse Einstieg.

- Die H30 sicherten sich mit dem 5. Platz den Verbleib in der 1. Bezirksliga. MIt etwas Glück in engen Matchtiebreaks hätte es auch der 3. Platz werden können. 

- Eine große Überraschung wäre fast den Herren 55-2 in der 2. Bezirksliga gelungen. Punktgleich mit dem Ersten wurde nur denkbar knapp aufgrund der weniger gewonnenen Matches der Aufstieg verpasst. Im entscheidenden Spiel in Neckargemünd fehlten 2 Stammspieler und es wurde trotzdem nur knapp mit 4:5 verloren.

- Ein schweres Los hatten die H60 in diesem Jahr in der 1. Bezirksliga. Keine Partie konnte mit der Stammbesetzung gespielt werden und 3 der 6 Mannschaften waren Oberliga Absteiger. Am Ende letzter Platz und einer von drei Absteigern.   

- In der 2. Bezirksliga trafen die H65 auf läuferisch und spielerisch starke Gegner und haben bei nur einem gewonnenen Spiel den letzten Platz belegt. Da unsere Aktiven mit Alter 70+ hier oft aushelfen mussten, sind Altersunterschiede von 15 Jahren nur mit besserer Technik nicht auszugleichen., 

- Bei den Damen40 ist der Erfolg zurück gekehrt. Nach dem Abstieg 2017 in die 1. Bezirksklasse wurde die Liga gehalten und auf dem 4. Platz beendet.