Medenrunde 2019

 

Zweiter SPIELTAG

- Damen 50 (4er) 2. Bezirksklasse, zweiter Spieltag
Der zweite Sieg im zweiten Spiel. Im ersten Spiel beim TC Nussloch klar mit 4.2 gewonnen, legten unsere Damen 50 trotz Regen und Kälte noch eine Schippe drauf und ließen den Damen des TC Schebbach beim 6:0 keine Chance.
Es spielten Foto vlnr Sabine Mitzel, Bettina Hergemöller (für Hampel ins Doppel), Elke Müller, Doris Stegmüller, Pia Hampel (fehlt).
wm 

- Herren 40 Oberliga, zweiter Spieltag
Bei wieder sehr unangenehmen Temperaturen und regnerischem Wetter schaffte die Herren 40 nach den Einzeln eine 4:2 Führung. Durch die Siege von Christian Steinle, Frank Imhof, Christian Sand und Heiko Keller konnte man mit einem guten Polster in die Doppel gehen. Dort reichte ein Sieg im dritten Doppel mit Sand/Imhof zum Gesamtsieg. Mit einem 4:5 und 5:4 nach den ersten beiden Spielen kann sich die Mannschaft jetzt schon im Mittelfeld einreihen, so dass ein Klassenerhalt in der Oberliga weiterhin möglich erscheint.
tk


ERSTER SPIELTAG

Herren 55-1 starten mit Sieg in die Tennis- Badenliga
„ Wir sind alle bis in die Haarspitzen motiviert“ so die Aussage des Teamchefs Michael Hampel zum Auftaktspiel der Medenrunde am Samstag beim TG Lonza Weil a.R.

Im letzten Jahr noch 4:5 zu Hause unterlegen, gelang unseren Spielern im Auftaktspiel beim TG Lonza Weil a. R. die Revanche mit 5:4 in einem hart umkämpften Match.
Ein starkes Team hatte sich auf die Reise nach Lonza gemacht:
1 Michael Hampel
2 Michael Hocker
3 Joachim Hartmann
4 Manfred Walter
5 Klaus Winge
6 Michael Grabaum
7 Matthias de la Roche ( von Herren 55-2)

Krimi schon in den Einzeln: Michel Hocker blieb ruhig und  gewann nervenstark den Matchtiebreak (MTB) 10:5 nach 5:7 und 6:2 in den Sätzen.
Noch spannender verlief die Partie von Manfred Walter, der nach 6:4/4:6 den MTB am Ende 13:11 für sich entschied und vorher 3 Matchbälle abwehrte.
Michael Grabaum verlor nach hartem Kampf den ersten Satz im Tiebreak. Das hatte viel Kraft gekostet und der zweite Satz ging mit 6:3 an Lonza.
Michael Hampel an Punkt traf auf einen starken Gegner und verlor 6:3 6:3. Joachim Hartmann gewann glatt mit 6:1 6:3. Immer wieder konnte er mit seiner Topspin Vorhand und langen Rückhandslice punkten. Klaus Winge gewann den ersten Satz 6:3, gab den zweiten 1:6 ab und verlor den MTB unglücklich auch durch Netzroller mit 7:10.
Zwischenstand nach den Einzeln 3:3.
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hier zeigte sich die Stärke des TTC Waldhaus. Alle Spieler harmonieren sehr gut im Doppel und waren durch das intensive Wintertraining gut eingespielt. Michael Hampel/Michael Grabaum spielten 3:6 6:3 und ließen ihren Gegnern im MTB mit 10:2 keine Chance.
Manfred Walter spielte mit Matthias de la Roche und sie siegten 6:2 6:2. Tolles Debut für Matthias in der 1. Mannschaft.
Manfreds harte und lange Vorhandbälle brachten die Gegner immer wieder in Bedrängnis und Matthias als aggressiver Netzspieler konnte so mit Volleys punkten.
Eine homogene Mannschaftsleistung und ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt.
wm

 


H55-2 verlieren ihr Auftaktspiel in der 1.Bezirksliga unglücklich mit 3:6 gegen TC Königstein.

Bei nasskaltem Wetter mit 6°C Außentemperatur kamen die Aktiven der H55-2 sehr überschaubar ins Schwitzen.

Bei den Einzeln konnten die Gäste 3 Matchtiebreaks gewinnen. Zuvor hatten M. de la Roche und W. Morio unser Team mit 2:0 in Führung gebracht. Statt 5:1 stand dann ein 2:4 zu Buche. Zwei Doppel wurden dann noch klar abgegeben. link Tabelle

wm

Herren 40 Oberliga, „Auftaktspiel Zuhause unter erschwerten Bedingungen

Zunächst wurden die Einzel wegen des schlechten Wetters in der Halle gespielt. Auf Wunsch des Gegners wurden die Doppel dann draußen gespielt. 3:3 nach den Einzeln hielten die Begegnung offen, aber leider hat es nur zu einem 4:5 gereicht. Den Sieg vom Vorjahr konnten wir leider nicht wiederholen.“

Ergebnisse siehe Spielbericht. link

tk

 

Damen 50 gewinnen beim TC Nußloch 4:2

Am 4.Mai war unser Start in die diesjährige Medenrunde, erstmalig als 4-er Damen 50 Mannschaft.

Es war regnerisch und kalt, doch nach kurzer Wartezeit hörte der Regen auf, das Spiel konnte starten.

Den Anfang machten Sabine Mitzel (2) und Regine Heller (4). Sabine verlor den ersten Satz klar 2:6,

erkämpfte sich dann den 2. Satz mit 6:3 und gewann den MTB 10:4.

Regine startete kompromisslos, gewann den 1. Satz mit 6:2, musste dann aber den 2. Satz

2:6 an die Gegnerin abgeben. Im MTB unterlag sie denkbar knapp 8:10.  

In der 2. Runde spielten Heike Gallo (1) und Doris Stegmüller (3). Heike gewann klar 6:1 6:1.

Doris fand bei diesem Wetter und den schwierig zu spielenden Plätzen nicht so recht ins Spiel.

Den 1. Satz gab sie mit 2:6 ab. Im 2. Satz konnte sie nervenstark den Matchball abwehren und gewann

den Tiebreak. Leider ging dann auch dieser MTB an die Nußlocher Spielerin.  

Die Doppel wurden beim Einspielen von einem kurzen Regenschauer unterbrochen, bevor  

wir richtig loslegen konnten. Sabine und Heike spielten gegen ihre Einzelgegnerinnen und  

gewannen 6:1, 6:0.  

Das 2. Doppel gewannen Doris und Regine klar mit 6:4, 6:2. Mit dem Endergebnis  

von 4:2 war das ein erfolgreicher erster Spieltag und wir hatten uns die leckeren Schnitzel  

am Abend verdient. link Tabelle

rh


Medenrunde 2018

 

Rückblick


Der TTC Waldhaus kann wieder auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück blicken. 

- Unsere Herren 55-1 zeigten im ersten Jahr in der Badenliga hochklassige Spiele und erkämpften sich den 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten. Ein Super Ergebnis.

- Das gleiche Ergebnis erreichten die Herren 40 in der Oberliga. Nach dem Aufstieg im ersten Jahr Oberliga ein klasse Einstieg.

- Die H30 sicherten sich mit dem 5. Platz den Verbleib in der 1. Bezirksliga. MIt etwas Glück in engen Matchtiebreaks hätte es auch der 3. Platz werden können. 

- Eine große Überraschung wäre fast den Herren 55-2 in der 2. Bezirksliga gelungen. Punktgleich mit dem Ersten wurde nur denkbar knapp aufgrund der weniger gewonnenen Matches der Aufstieg verpasst. Im entscheidenden Spiel in Neckargemünd fehlten 2 Stammspieler und es wurde trotzdem nur knapp mit 4:5 verloren.

- Ein schweres Los hatten die H60 in diesem Jahr in der 1. Bezirksliga. Keine Partie konnte mit der Stammbesetzung gespielt werden und 3 der 6 Mannschaften waren Oberliga Absteiger. Am Ende letzter Platz und einer von drei Absteigern.   

- In der 2. Bezirksliga trafen die H65 auf läuferisch und spielerisch starke Gegner und haben bei nur einem gewonnenen Spiel den letzten Platz belegt. Da unsere Aktiven mit Alter 70+ hier oft aushelfen mussten, sind Altersunterschiede von 15 Jahren nur mit besserer Technik nicht auszugleichen., 

- Bei den Damen40 ist der Erfolg zurück gekehrt. Nach dem Abstieg 2017 in die 1. Bezirksklasse wurde die Liga gehalten und auf dem 4. Platz beendet.

 


Mixed50 Team wird ungeschlagen Meister und sichert damit den Aufstieg..

Auch die bisher ungeschlagene Mannschaft der TSG Ilvesheim musste sich unserem Team mit 7:2 geschlagen geben.

Über 4:2 aus den Einzeln konnten erneur alle 3 Doppel punkten. Damit sind wir vor dem ebenfalls ungeschlagenen TV Lußheim durch die bessere Matchbilanz Tabellenführer.

Michael ging leicht verletzt in die Partie und konnte dem starken Gegner lauftechnisch nicht wie gewohnt Paroli bieten. Willi,Punkt 2 gesetzt, gewann den Matchtiebreak nervenstark mit 10:2. Klaus und Bettina traten zum 1. Mal als Doppel an und gewannen verdient im MTB mit 10:5. Klaus spiele sicher von der Grundlinie und Bettina punktete ein ums andere Mal durch Volley am Netz.

Es spielten.:

Heike Gallo, Sabine Mitzel, Bettina Hergemöller, Michael Hampel, Willi Reichardt, Steffen Kappel, Klaus Gehring (Doppel)..

 

Auch im zweiten Spiel beim VFL Kurpfalz Mannheim-Neckarau konnte unsere Mannschaft punkten. Nach 4:2 aus den Einzeln harmonierten unsere Damen und Herren sehr gut in den Doppeln und gewannen alle  3 Matches zum 7:2 Endstand. Es spielten:

Werner Morio, Ulli Kritzer, Matthias de la Roche, Sabine Mitzel, Gisela Huber, Regine Heller.

----------------------------

Das erste Match zu Hause gegen TC SW Neckarau wurde souverän mit 8.1 gewonnen. Bereits mit dem 5:1 aus den Einzeln war der Sieg gesichert. Leider musste Klaus Winge verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen gute Besserung Zum Einsatz kamen: 

Klaus Winge, Michael Grabaum, Werner Morio, Heike Gallo, Sabine Mitzel, Elke Müller.


Samstag 23.6. war Waldhaus Tag.

Sowohl die H55-1 punkteten in der Badenliga gegen den Karlsruher TV mit 7.2, als auch die H40 Oberliga gegen Ladenburg mit 8;1, Wichtige Punkte zum Klassenerhalt.

Am Samstag,16,06, war volles Haus am Waldhaus durch Heimspiele der D40 und H55-2. 

Unsere Damen zeigten sich in Topform und deklassierten den TV Weinheim mit 8:1. Bereits nach den Einzeln stand es 6:0, wobei drei Spiele im MTB gewonnen wurden. Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. 

 

Die H55-2 fuhren den zweiten Sieg in Folge ein. Gegen den Heidelberger TC wurde nach 4:2 aus den Einzeln mit erneut starken Doppeln der 6:3 Endstand perfekt gemacht..

H60: Verstärkt durch Klaus Winge als Punkt 1 haben die H60 es leider verpasst, beim TC Neckargemünd den ersten Sieg zu holen. Zwei Einzel wurden leider knapp im MTB verloren So stand statt 3:3 ein 1:5 zu Buche und zwei gewonnene Doppel konnten nicht mehr helfen. Am Ende 3:6 auch das dritte Spiel in Folge verloren.

Dritter Spieltag der Medenrunde läßt Luft nach oben 

     

H55-1 Badenliga: Gegen den Tabellenführer TC Neckarelz trat unser Team in Bestbesetzung an, musste sich aber am Ende deutlich mit 1:8 geschlagen geben. Manfred unterlag denkbar knapp im MTB 11:13. Michael Grabaum konnte 6:1 6:4 punkten.

Es spielten: Michael Hampel, Michael Hocker, Joachim Hartmann, Klaus Winge, Manfred Walter, Michael Grabaum link

H40 Oberliga: Knappe Niederlage gegen TC Ketsch mit 4:5.link:

H30 1. BL: Nach insgesamt 4 gespielten MTBreaks  unglücklich mit 4:5 verloren. link

D40 1.BK: Knappe Niederlage gegen Hockenheim 4:5. nach 3:3 nach den Einzeln. Aber die Runde ist noch lang. link

H55-2 / 2. BL: MIt einem überzeugenden Auftritt beim starken Team des TC Sandhausen konnten die H55-2 einen 7:2 Sieg bei tropischen Bedingungen erkämpfen.

Es spielten:

Willi Reichardt - Steffen Kappel - Werner Morio - Michael Brucker - Karel Wonder - Matthias de la Roche.

Toller Auftakt, die ersten 3 Einzel wurden souverän gwonnen:

Steffen gewohnt laufstark und sicher spielte seinen Gegner immer wieder aus 6:3 6:0,

Michael konnte nervenstark im 1 Satz einen Rückstand drehen und 7:5 gewinnen. Nach verlorenem 2 Satz war er im MTB voll konzentriert und konnte ihn 0:10 entscheiden.Tolle Leistung gegen einen starken Kontrahenten.

Matthias spielte ruhig und überlegt seinen Gegner aus, Ergebnis 6:0 6;1

Willi spielte mit all seiner Erfahrung und lies seinem Gegner keine Chance,Am Ende ein klares 6:0 6:0.

Bei 2 verlorenen Einzeln ging man mit Zwischenstand 4:2 in die Doppel, die alle 3 klar gewonnen wurden.

Ausschlaggebend war das Spielverständnis, die Ausgeglichenheit und Harmonie zwischen den einzelnen Spielern. link

H65:  Das Spiel gegen den TC Rauenberg wurde zu einem MatchTieBreak Festval. Vier Einzel und ein Doppel wurden so entschieden.

Rolf Kritzer und Wolfgang Pfaffe feierten am 2. Spieltag der Herren 65+ ihre erfolgreiche Premiere.

Rolf gewann sein Einzel 6:0 6:1, Wolfgang ging im MTB mit 10:7 als Sieger vom Platz.

Werner Frombold mit 2:10 und Franz Zimmermann mit 9:11 unterlagen unglücklich im MTB, aber 

Friedberg Langlotz holte mit 10:4 im Tea Break das wichtige 3:3 aus den Einzeln.

Rolf und Werner gewannen ihr Doppel durch Aufgabe des Gegners.. Dieter Baumgärtner und Josef Erben unterlagen 2:6 2:6 

Jetzt musste das 2 Doppel mit Wolfgang und Friedbert den entscheiden Punk gewinnen. Nervenstark erkämpften sie ein 

10:4 im MTB und sicherten so den 5:4 Sieg für unser Waldhaus Team.

Bei Christa im Vogelpark Reilingen hatte die gesellige Runde einen schönen Ausklang. Link

wm, rk